Leitfaden für Marketing ohne Cookies

Whitepaper von Merkle liefert Werbetreibenden Know-how für Online-Marketing mit First-Party-Daten

Frankfurt/Genf, 14. Oktober 2021 – Merkle – a dentsu company gibt im aktuellen kostenlosen Whitepaper „Schluss mit Third-Party-Cookies“ Einblick in die Zukunft ohne Third Party Cookies und zeigt zentrale Strategien für ein zukunftssicheres digitales Marketing sowie die Nutzung von First-Party-Daten auf.

Ab 2023 blockt Google die Verwendung von Third Party Cookies auf Chrome. Das wird das gesamte Werbe-Ökosystem verändern – nicht nur aufseiten der Verbraucher*innen, sondern auch für Werbetreibende und Webseitenbetreibende. Unternehmen und Marketeers sind künftig gefordert, eine Identitätsstrategie zu realisieren und einen datengesteuerten, vernetzten Tech-Stack aufzubauen.

Myriam Echo, Head of Digital Vision and Transformation bei Merkle DACH, und Co-Autorin des Whitepapers:

Myriam Echo

Die Zukunft ohne Cookies ist eine großartige Gelegenheit, ein persönlicheres und menschlicheres Online-Erlebnis in Verbindung mit mehr Transparenz und Respekt für die Privatsphäre sowie einer besseren Kontrolle über die eigenen Daten zu schaffen.“ 

Mit grundlegenden Informationen sorgt das Whitepaper für mehr Klarheit: Es fasst die wichtigen Fakten zu Third Party Cookies anschaulich zusammen und erläutert den Unterschied zwischen First und Third Party Cookies. Die aktuelle Situation wird ebenso transparent dargestellt wie die Entwicklungen der vergangenen Jahre. Leser*innen erfahren darüber hinaus, warum Third Party Cookies überhaupt abgeschafft werden und welche Auswirkungen zu erwarten sind. Nicht zuletzt liefert das Whitepaper Einblicke und Tipps für nachhaltige Strategien im Umgang mit Kundendaten. 

 

Das Whitepaper steht hier zum kostenlosen Download bereit. 

Bildmaterial und Medienmitteilung zum Download